natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

Riess Chris­tian, 65510 Idstein, Sanie­rung Ein­fa­mi­li­en­haus mit Anbau

Kli­cken zum Vergrößern

Pro­jekt Riess Chris­tian, 65510 Idstein / Hessen, Sanie­rung Ein­fa­mi­li­en­haus mit Anbau
Däm­mung Altbau/Bestand Udi­FRONT (80 m² in Dämm­stärke 120 mm)
UdiTOP (180 m² in Dämm­stärke 35 mm)
Däm­mung Anbau/Neubau Udi­FRONT (80 m² in Dämm­stärke 100 mm)
UdiTOP (100 m² in Dämm­stärke 35 mm)

Wie sind Sie auf das Pro­dukt gekommen?

Da mein Vater im Ver­trieb für Udi­Dämm­sys­teme tätig ist, ich dadurch viel Ein­blicke in die Welt der Däm­mungen erhalten habe, gab es für mich über­haupt keine Alter­na­tive zu UdiDämmsystemen.

Was hat Sie bewogen die Udi­PRO­DUKTE einzusetzen?

Die Nach­hal­tig­keit der Pro­dukte, ver­bunden mit den gesetzten phy­si­schen Eigen­schaften und den damit ver­bunden Annehm­lich­keiten wie Raum­klima, kein Erhit­zungs­ef­fekt etc. trugen maß­geb­lich zur Ent­schei­dungs­fin­dung bei.

Wie hat sich Ihr Ener­gie­ver­brauch seit der Mon­tage des Udi­SYS­TEMS ent­wi­ckelt (ca.-Angaben)?

Da wir das Haus vor dem Erwerb nicht selbst bewohnt haben, kann ich hierzu leider keine Aus­sage treffen. Gefühlt ist jedoch der Gas­ver­brauch in dem großen Haus kaum höher als in der 4 Zimmer Altbau-Woh­nung zuvor.

Wie beschreiben Sie Ihre Wohn­qua­lität und was hat sich für Sie positiv verändert?

Auch hier kann ich nur zur Altbau-Woh­nung zuvor ver­glei­chen. Hier ist weniger „sti­ckige“ Luft ein maß­geb­li­cher Faktor.

Sons­tiges / per­sön­liche Anmerkung:

Ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön an Frau Anka Unger, die uns mit ihrem Team so klasse unter­stützt hat!

 

Riess Chris­tian, 65510 Idstein

 

Bevor Sie gehen ...

Verpassen Sie keinen Newsletter mehr zu Produktentwicklungen, Terminen und Anwendertipps.