natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

Roggen­dorf Guido, 54578 Kerpen, Moder­ni­sie­rung denk­mal­ge­schützte Burg

Kli­cken zum Vergrößern

Pro­jekt Rog­gen­dorf Guido, 54578 Kerpen / Rhein­land-Pfalz, Moder­ni­sie­rung denk­mal­ge­schütze Burg zur pri­vaten Nut­zung (urspr. Bau­jahr 1150)
Däm­mung Dachstuhl Udi­CLI­MATE-System mit UdiFLEX

Wie sind Sie auf das Pro­dukt gekommen?

Nach inten­siver Recherche und unzäh­ligen Gesprä­chen mit Lie­fe­ranten sind wir auf die Pro­dukte von Unger Dif­fu­therm gekommen. Aus­schlag­ge­bend war der in sich homo­gene Sys­tem­aufbau zur Däm­mung des alten Dach­stuhles, hierbei ins­be­son­dere die Regu­lie­rung des Feuch­tig­keits­haus­haltes bei dem bestehenden Schie­fer­dach. Für uns kamen nur natür­liche Bau­stoffe in Betracht, einer­seits wegen des Raum­klimas, ande­rer­seits wegen des Objektes.

Was hat Sie bewogen die Udi­PRO­DUKTE einzusetzen?

Ins­be­son­dere der Feuch­tig­keits­aus­gleich, sowie die Natür­lich­keit der Bau­stoffe waren aus­schlag­ge­bend. Durch den Aufbau und die Ver­wen­dung der Udi­CLI­MATE-Platten mit dar­un­ter­lie­gender Holz­fa­ser­däm­mung ließen sich gute Dämm­werte errei­chen, sowie eine deut­liche Redu­zie­rung der Geräu­sche von Außen.

Wie hat sich Ihr Ener­gie­ver­brauch und die Wohn­qua­lität seit der Mon­tage des Udi­SYS­TEMS ent­wi­ckelt (ca.-Angaben)?

Hier­über können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden, da das Objekt noch im Bau befind­lich ist. Das sub­jek­tive Wär­me­ge­fühl hat sich jedoch deut­lich positiv ent­wi­ckelt, ebenso das sub­jek­tive kli­ma­ti­sche emp­finden. In den Som­mer­mo­naten ist das Raum­klima deut­lich kühler und angenehmer.

Sons­tiges / per­sön­liche Anmerkung:

Der Aufbau des Sys­tems war denkbar ein­fach und es hat Spaß gemacht zuzu­schauen, wie sich das Dach­ge­schoss positiv ent­wi­ckelt hat. Die betei­ligten Hand­werker, die zuvor noch nie mit dem System gear­beitet hatten, waren eben­falls begeis­tert, da der Einbau auf Grund des geringen Gewichtes ein­fach war und die Holz­fa­ser­däm­mung nicht die unan­ge­nehmen Begleit­erschei­nungen der „nor­malen“ Däm­mung hat.

Infos zum Objekt:

Ursprüng­li­ches Bau­jahr: 1150, zer­stört unter Napo­leon, wie­der­auf­ge­baut um die Jahr­hun­dert­wende. Ähn­liche Villen auf den Resten der vor­han­denen Burg­an­lage. Ehe­ma­liger Sitz des berühm­testen Eifel­ma­lers Fritz von Wille, sowie ehe­ma­liger Wohn­sitz von Alfred Andersch deut­scher Schrift­steller und MIt­be­gründer der „Gruppe 47“ deren Mit­glied u.a. Hein­rich Böll war.

 

Rog­gen­dorf Guido, 54578 Kerpen

 

Bevor Sie gehen ...

Verpassen Sie keinen Newsletter mehr zu Produktentwicklungen, Terminen und Anwendertipps.