natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unter­lagen

natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unter­lagen

Post­leit­zahl 2

Komplett­umbau eines Wohn­hauses

in 21456 Rein­beck

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Die stil­volle Villa wurde vom lang­er­fah­renen Zim­mer­er­be­trieb Andreas Johnsen kom­lett ener­ge­tisch gedämmt und saniert. Wert wurde auf öko­lo­gi­sche Bau­weise gelegt. Maß­ge­bend für die anspruchs­volle Bau­herr­schaft war hohe Qua­lität bezüg­lich der aus­ge­wählten Mate­ria­lien und bei den Aus­füh­rungs­ar­beiten. Des­halb kam für die Außen­fas­sade nur UdiFRONT® in Frage. Das Haus wurde nach den Dämm­maß­nahmen dem Nied­rig­haus­ener­gie­stan­dard gerecht. Aufbau im Detail: 30er Zie­gel­wand beid­seitig glatt ver­putzt, 80 mm UdiFRONT® Wär­me­dämm-Ver­bund­system.

Dämm­stärke 80 mm UdiFRONT®
Bau­maß­nahme Kom­plett­umbau eines Wohn­hauses
Bau­jahr 2004
Gescho­ß­ebenen 3
Gebäu­deart Zie­gel­bau­weise
aus­ge­führte Dämm­ar­beiten Zim­merei Johnsen Witz­have
Putzart UdiSIKATO® – Sili­ka­te­del­putz in 2 mm Kratz­struktur weiß

Effi­zi­ente Villa mit Charme

in 23568 Lübeck

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Anfang 2011, im Juni wurde der KfW-Award zum neunten Mal durch die KfW-Ban­ken­gruppe an fünf Pri­vat­bau­herren ver­geben. Die Lübe­cker mit Ihrer Villa aus dem 19. Jahr­hun­dert gewannen unter den 239 Ein­sen­dern den Ersten Platz. Die Fach­jury wählte die­je­nigen Pro­jekte, die durch ihre Sanie­rungs­maß­nahmen oder Ersatz­neu­bauten den Ener­gie­ver­brauch ihrer pri­vaten Häuser beacht­lich redu­zierten, wobei auch der opti­sche Aspekt der Sanie­rungs­maß­nahmen eine wich­tige Rolle spielte.

Die 1894 in Lübeck erbaute Grün­der­zeit­villa wurde in den Jahren 2005 und 2010 lie­be­voll saniert. Die Bau­herren legten beson­deren Wert auf die Ver­bes­se­rung der Ener­gie­ef­fi­zienz und sie wollten dabei die his­to­ri­sche Ansicht des Gebäudes erhalten. Nach der Sanie­rung erstrahlt das umge­baute Wohn- und Geschäfts­haus in neuem „alten Glanz“. Es sollte vor­zugs­weise eine bau­sub­stanz­er­hal­tende Wär­me­däm­mung ein­ge­baut werden. Dabei gelang eine opti­male Kom­po­si­tion zwi­schen Außen- und Innen­däm­mung. An den beiden Seiten und im Hin­terhof wurde das unter­grund­aus­glei­chende und wär­me­däm­mende Fas­sa­den­system UdiRECO® in 160 mm Dicke aus­ge­wählt. Die Fas­saden blieben, wie auch vor der Sanie­rung schlicht und sind somit unbe­ein­träch­tigt. Auf der Vor­der­seite wurde eine Innen­däm­mung aus Zel­lu­lose vor­ge­setzt. Hinzu kam eine Natur­schie­fer­dach­de­ckung, nach außen öff­nende schmale Fenster sowie die Aus­rich­tung des Vor­gar­tens, damit konnte das Wohnen in Rich­tung Straße wieder belebt werden. Die schwie­rige Auf­gabe „Ener­gie­be­wusstes und zugleich char­mantes Sanieren und Bauen“ wurde damit erfolg­reich zu Ende geführt.

Bau­maß­nahme Sub­stanz­er­hal­tende Sanie­rung mit Wär­me­däm­mung
Bau­jahr 1894
Sanie­rung 2005 – 2010
Gescho­ß­ebenen 2 Etagen, aus­ge­bautes Dach­ge­schoss, Unter­kel­le­rung
Gebäu­deart Wohn- und Geschäfts­haus
Planer Miß­feldt Krass Archi­tekten Lübeck
Dämm­stärke 160 mm UdiRECO® Holz­fa­ser­dämm­system
Putzart UdiPERL® 2 mm Korn mit his­to­ri­schem Son­der­farbton

Stil­volles Grün­der­zeit­haus in Ham­burg

22299 Ham­burg

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Bau­maß­nahme Fas­sa­den­däm­mung
Sanie­rung 2013
Gescho­ß­ebenen 3
Gebäu­deart Mehr­fa­mi­li­en­wohn­haus
Dämm­stärke 100 mm UdiFRONT® System
aus­ge­führte Dämm­ar­beiten K-Bau­werk
Putzart UdiMIRALO® mine­ra­li­sches Putz­system mit Ega­li­sa­ti­ons­an­strich

Neubau mit genialem Holz­wand­system

23619 Ham­berge

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Das paten­tierte Naturi®-System funk­tio­niert wie ein Puz­zle­spiel: Ein­zelne dünne Holz­stäbe (ca. 16 cm Durch­messer) werden in Form gefräst und direkt am Bau inein­ander grei­fend, ste­hend zusam­men­ge­fügt. Holz­dübel fixieren die Voll­holz­wand, die in belie­biger Stärke und Länge und in vielen Holz­arten aus­ge­führt werden kann. Durch das Schwinden des Holzes bei der Trock­nung schließen sich die Fugen und es ent­steht eine hohe Wind­dicht­heit. Die Gestal­tung der Außen­fas­saden erfolgt nach Kun­den­wunsch. Bei diesem Mus­ter­haus wurde dafür zum einen wit­te­rungs­re­sis­tentes Lär­chen­holz ver­wendet und als Alter­na­tive zur Holz­optik das Erd­ge­schoss teil­weise ver­putzt. Dabei erfolgt die Mon­tage der UdiSPEED® in 40 mm Dämm­stärke direkt auf der mas­siven Holz­wand. Als abschlie­ßender kom­pletter Putz­be­schich­tungs­aufbau kommt dann zum Bei­spiel UdiSILANO® Sili­con­putz als Schei­ben­putz 2 mm in weiß oder auch farbig zum Ein­satz

Bau­maß­nahme Neubau
Bau­jahr 2009
Gescho­ß­ebenen 2
Gebäu­deart Mas­siv­holz­wohn­haus
Pla­nung und Aus­füh­rung Natu­ri­Holzbau GmbH & Co. KG
Dämm­stärke 40 mm UdiSPEED®-System
Putzart UdiSILANO® Sili­con­putz in 2 mm

Muse­ums­insel Alte Schmiede Lüt­ten­heid

in 25746 Heide

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Direkt am Markt in der Heider Innen­stadt befindet sich das idyl­li­sche Museum für Archäo­logie und Öko­logie, sowie das Klaus-Groth-Museum -Hei­mat­mu­seum. Als Haupt­themen werden die Ent­ste­hung und Ent­wick­lung Heides dar­ge­stellt, mit Beto­nung der Zeit der Dith­mar­scher Bau­ern­re­pu­blik, die 1559 mit der Erobe­rung und Nie­der­bren­nung Heides endete. Und das Ober­ge­schoß, der “Alte Pfer­de­stall”, ist dem Hand­werk gewidmet, z.B. eine Stell­ma­cherei, eine Tisch­lerei und eine Schuh­mach­er­werk­statt. Klaus-Groth-Museum: Das Museum ist das Geburts­haus von Klaus Groth. Hier ver­lebte er seine Kind­heit und Jugend. Er wohnte auch wäh­rend seiner Leh­rer­zeit in Heide im väter­li­chen Haus (1841 – 1847). Das Gebäude ist ein Fle­cken­haus aus dem 18. Jahr­hun­dert. Das lang gestreckte, ein­ge­schos­sige Gie­bel­haus wurde im ursprüng­li­chen Zustand belassen. Durch den “Pfer­de­stall” der Muse­ums­insel gelangt man in das Klaus-Groth-Museum.

Bau­maß­nahme Sanie­rung / Umbau
Bau­jahr 2003
Gescho­ß­ebenen 1
Gebäu­deart öffent­li­ches Museum
Planer Stadt Heide
Dämm­stärke 60 mm UdiFRONT®-System
Putzart UdiSIKATO® – Silikat Kratz­putz 2 mm

Schloßhof Gräf­lich von Bernstorff

in 29471 Gartow

Kli­cken zum Ver­grö­ßern

Eine schöne Fach­werk­im­mo­bilie der Familie wurde stil­ge­recht instand­ge­setzt und von innen mit dem schon damals zukunfts­träch­tigen UdiIN®-System ver­kleidet und mit Lehm ver­putzt. Der große durchweg unter Denk­mal­schutz ste­hende Gebäu­de­be­stand wird nach den Mög­lich­keiten erhalten und neuen Nut­zungs­mög­lich­keiten, zur Ver­mie­tung oder für Ver­an­stal­tungen zuge­führt. Viele Freunde der wun­der­schönen Elb­ge­gend erfüllen sich ihren Traum des Woh­nens in alter Fach­werk­bau­sub­stanz und schönster Land­schaft. Andere nutzen die Räum­lich­keiten auf der Durch­reise oder machen einen Zwi­schen­stopp von ihrem Pfer­de­aus­ritt.

Bau­maß­nahme Umbau mit meh­reren Wohn­ein­heiten
Bau­jahr 2001
Gescho­ß­ebenen 3
Gebäu­deart Wohn- und Geschäfts­haus
Dämm­stärke 60 und 80 mm UdiIN®-System
Putzart UdiLEHM Unter­putz und Fein­putz

Bevor Sie gehen ...

Verpassen Sie keinen Newsletter mehr zu Produktentwicklungen, Terminen und Anwendertipps.

 

Melden Sie sich einfach an:

 

E-Mail: