natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

natur­gemäß dämmen

Wald­klima Zuhause erleben

kos­ten­freie Unterlagen

Hyste­rese

Im Bereich des Bauens ver­steht man unter dem Begriff der Hys­te­rese den Zusam­men­hang der Feuch­tig­keits­auf­nahme und der Feuch­tig­keits­ab­gabe über einen indi­vi­du­ellen Zeit­raum hinweg.

Im Kon­takt­be­reich mit Wasser liegt bei der Feuch­tig­keits­auf­nahme von Bau­stoffen eine große Dis­kre­panz zwi­schen der schnellen Was­ser­auf­nahme und der zeit­lich ver­zö­gerten Was­ser­ab­gabe. Da die Feuch­tig­keits­auf­nahme immer schneller funk­tio­niert als die deut­lich lang­sa­mere Ver­duns­tung, kann ein langer Ver­bleib der Feuch­tig­keit im Bau­ma­te­rial Schä­di­gung im Mate­rial bewirken. Dies führt letzt­lich über eine bestimmte Lauf­zeit zu Sto­ckungen im Bau­stoff, Ver­min­de­rung der Dämm­fä­hig­keit und Schä­di­gung des Mate­rials oder angren­zende Bau­teile, wie Balken oder Wände.

Es werden somit funk­tio­nale, hoch kapil­lare Bau­stoffe benö­tigt, welche eine opti­male Hys­te­rese besitzen, um die zeit­liche Ver­zö­ge­rung so gering als mög­lich zu halten. Hinzu kommt, dass die mate­ri­al­spe­zi­fi­schen Eigen­schaften wie Wär­me­spei­che­rung, kapil­larer Trans­port und das Spei­cher­vo­lumen wei­tere Ein­fluss­fak­toren auf die Hys­te­rese haben.

UdiDämmsysteme, Feuchtigkeitsaufnahme, Feuchtigkeitsabgabe, Hysterese, Raumklima

Erläu­te­rung zur Grafik:

A/ Mine­ra­li­scher Unter­grund
Die deut­lich lang­sa­mere Ver­duns­tung bewirkt einen langen Ver­bleib der schä­di­genden Feuch­tig­keit im Mate­rial, was sich letzt­lich in ablö­senden Ober­flä­chen­par­tien äußert.

B/ Lehm
Ermög­licht eine sehr hohe Auf­nahme an Feuch­tig­keit, jedoch eine relativ lang­same Ver­duns­tung im Feuchtetransport.

C/ Holz
Gute Feuch­tig­keits­auf­nahme und Abgabe.

D/ Udi Holz­faser
Sehr gute Auf­nahme und Spei­che­rung von Feuch­tig­keit mit kurz­fris­tiger Feuch­te­ab­gabe durch kapil­lare Trans­por­tei­gen­schaften der Faser.

Fazit:
Die Kom­bi­na­tion von Bau­stoffen mit hoher Spei­cher­fä­hig­keit (Stein + Udi Holz­faser, Lehm + Udi Holz­faser, Holz + Udi Holz­faser) und schneller Abgabe hat sich in den letzten 30 Jahren bewährt. Udi schaut auf über 30 Jahre Erfah­rung zurück ohne Schim­mel­bil­dung und Rückbauten.

Bevor Sie gehen ...

Verpassen Sie keinen Newsletter mehr zu Produktentwicklungen, Terminen und Anwendertipps.